Hobbyköchin Susanne Rummel wetteiferte auf ihrem Weingut mit einem ZDF-Sternekoch

In der ZDF-Sendung „Stadt, Land, Lecker“ tritt Sternekoch Alexander Herrmann regelmäßig zu kulinarischen Duellen gegen passionierte Köchinnen und Köche verschiedener Regionen an. Zuletzt tourte er durch die Pfalz und traf dort auch auf Susanne Rummel vom Weingut Klaus und Susanne Rummel in Landau-Nussdorf. Auch ohne Ausbildung als Köchin traute sie sich, gegen den erfahrenen Profikoch anzutreten und hinterließ bei ihm ordentlich Eindruck. 

Zu Beginn der Sendung lernt der Fernsehkoch zur Begrüßung auf dem Demonstrationsbetrieb auch deren Mann Klaus kennen, dann fordert Susanne den erfahrenen Kochprofi Herrmann heraus. Beide bereiten separat das gleiche Gericht zu: gefüllte Kalbsbrust mit Kastaniengemüse (auf Pfälzisch: „Keschdegemies“) und Rotkraut. Das wird mit Rotwein geschmort, der natürlich aus Eigenproduktion der Familie Rummel stammt – so wie auch der Weißwein, der die Mahlzeiten aromatisch ergänzt.

Am Ende werden die kulinarischen Kreationen der beiden Kochkonkurrenten von einer Jury bewertet. Eine Kochbuchautorin und Food-Bloggerin, ein Gastrojournalist und ein feinschmeckender Pfarrer lassen sich die Gerichte auf der Zunge zergehen und vergeben Punkte für Optik und Geschmack. Letztlich reicht es für Susanne Rummel nicht ganz für den Sieg über den Sternekoch, doch der zeigt sich beeindruckt von seiner Herausforderin und deren Weingut.

Susanne und Klaus Rummel stellen ihren Wein seit 1994 nach den ökologischen Richtlinien von Ecovin her. Mit ihrem Anbau von pilzwiderstandsfähigen Neuzüchtungen leisten sie seit Langem wertvolle Pionierarbeit. Für dieses Engagement wurde der Betrieb bereits 2005 mit dem Förderpreis Ökologischer Landbau ausgezeichnet. 

Wer will Teil des Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau sein?Bundesweite Markterkundung des BÖLN

Ab Januar 2020 wird das Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau neu aufgebaut. Um herauszufinden, welche Biobetriebe sich bundesweit zukünftig als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau sehen, führt das BÖLN aktuell eine bundesweite Markterkundung durch.  Alle Biobetriebe in Deutschland sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen. 

Sie haben Interesse an einer Tätigkeit als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau? Dann einfach die Anlagen A und B der Markterkundung ausfüllen und bis zum 9. August 2019 schriftlich, per Post, an die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Referat 333, Geschäftsstelle BÖLN, senden.

Jetzt an der Markterkundung teilnehmen!
Share This