Die Milch macht’s

Das Bornwieser Käsehandwerk

Für die erfahrene Käserin und Biobäuerin Meike Jaschok ist es immer noch „ein kleines Wunder“, wenn sie am Ende eines Arbeitstages den fertigen Laib in den Händen hält. Ob Frisch-, Schnitt-, oder Weichkäse: Die Milch macht’s auf dem demeter-Betrieb. Sie kommt frisch aus dem Stall von Frieda, Berta und Co. und wird biologisch-dynamisch erzeugt: Das ergibt den einzigartigen Geschmack der Bornwieser Produkte, die ausschließlich regional vermarktet werden. Familie Jaschok hat mit der Herstellung von Milchprodukten nach alter Tradition eine Marktlücke für sich entdeckt.

Ein zweites Erfolgsgeheimnis ist die Experimentierfreudigkeit der Jaschoks. Erst so konnte sich über die Jahre eine abwechslungsreiche Produktvielfalt etablieren. Das Möhrenlaibchen – der erste Käse der Jaschoks – ist (wieder) ein ungeschlagener Klassiker. Über eine Kooperation mit dem Demonstrationsbetrieb Dottenfelderhof, der in den Anfängen eine feste Abnahmemenge des karotten-orangen Käses sicherte, konnte die Käserei überhaupt erst eingerichtet werden. Und bis heute kommen ausgefallene Kreationen bei den Käsefans an: Sie schätzen den Einfallsreichtum und die Geschmacksexperimente, weil sie für Abwechslung auf den Abendbrottischen sorgen. Mit ihrem eingelegten Flammkäs‘, ein Grillkäse, gewann die Käseexpertin sogar Publikums-, Innovations- und Qualitätspreise.

Ein zweites Erfolgsgeheimnis ist die Experimentierfreudigkeit der Jaschoks. Erst so konnte sich über die Jahre eine abwechslungsreiche Produktvielfalt etablieren. Das Möhrenlaibchen – der erste Käse der Jaschoks – ist (wieder) ein ungeschlagener Klassiker. Über eine Kooperation mit dem Demonstrationsbetrieb Dottenfelderhof, der in den Anfängen eine feste Abnahmemenge des karotten-orangen Käses sicherte, konnte die Käserei überhaupt erst eingerichtet werden. Und bis heute kommen ausgefallene Kreationen bei den Käsefans an: Sie schätzen den Einfallsreichtum und die Geschmacksexperimente, weil sie für Abwechslung auf den Abendbrottischen sorgen. Mit ihrem eingelegten Flammkäs‘, ein Grillkäse, gewann die Käseexpertin sogar Publikums-, Innovations- und Qualitätspreise.

Hier geht’s zum Video über den Hof

Bornwiesenhof
Meike und Andreas Jaschok
Hußweiler Str. 38-40
55767 Wilzenberg-Hußweiler

Telefon: 06787 / 971500
E-Mail: flammkaes@web.de
Internet: www.bornwiesenhof-hunsrueck.de
Betriebsportrait auf oekolandbau.de

Sie suchen einen Ansprechpartner für ein anderes Thema?
Nehmen Sie Kontakt auf! Gerne finden wir für Sie geeignete O-Ton-Geber, Protagonisten und Experten aus über 240 ökologischen Vorzeigehöfe in ganz Deutschland heraus.

Impressum: 
Koordinationsstelle Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau
c/o m&p: public relations GmbH
Joseph-Schumpeter-Allee 23, 53227 Bonn

Ansprechpartner: Sarah Reinhart
E-Mail: info@demonstrationsbetriebe.de
Internet: www.demonstrationsbetriebe.dewww.bio-live-erleben.de
Twitter: @Biohoefe

Wer will Teil des Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau sein?Bundesweite Markterkundung des BÖLN

Ab Januar 2020 wird das Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau neu aufgebaut. Um herauszufinden, welche Biobetriebe sich bundesweit zukünftig als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau sehen, führt das BÖLN aktuell eine bundesweite Markterkundung durch.  Alle Biobetriebe in Deutschland sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen. 

Sie haben Interesse an einer Tätigkeit als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau? Dann einfach die Anlagen A und B der Markterkundung ausfüllen und bis zum 31. August 2019 schriftlich, per Post, an die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Referat 333, Geschäftsstelle BÖLN, senden.

Jetzt an der Markterkundung teilnehmen!