Von der Weide in die Waffel – Zukunft Direktvermarktung?

DAS THEMA …

Die aktuelle Debatte um die Milchpreise zeigt, dass nur die Betriebe wettbewerbsfähig bleiben, die sich regelmäßig überlegen, wie sie ihre Wertschöpfung verbessern können. Der Bioland Hof Kaemena setzt auf Direktvermarktung mit einer Prise Erlebnis. Hier sind es nur wenige Meter vom Euter zur Eismaschine. Deswegen können die Besucher live dabei sein, wenn die Kühe gemolken werden und dann im Hofcafé aus 40 Eissorten wählen. Dieses Konzept inspiriert – und rechnet sich. Dafür wurde der Biohof 2016 auch mit dem Bundespreis Ökologischer Landbau ausgezeichnet.

DIE KÖPFE …

Das Betriebsleiter-Ehepaar Heike und Bernhard Kaemena legt großen Wert auf Vielfalt und hat es geschafft, mit seinem Hof einen neuen, ökologischen Weg zu gehen. „Man muss Landwirtschaft heute insgesamt neu erklären und dabei nicht missionieren!“, findet Bernhard Kaemena. Deswegen entwickelten sie 2005 die regionale Marke „Snuten lekker – BioEis bey Kaemena“. So können die Gäste die Vielfalt der Hofprodukte sogar schmecken. Da für die Kaemenas ein Projekt immer auch ein Familienprojekt ist, helfen neben den Eltern noch Sohn Harje und seine Frau Birte.

DER HOF …

Der Bioland Hof Kaemena liegt idyllisch im Blockland bei Bremen, einer früher undurchdringlichen Moorlandschaft, aus der vor rund 500 Jahren durch Kanäle, Gräben und Deiche eine fruchtbare Weidelandschaft geformt wurde. Auch das von Blumen umsäumte Gebäudeensemble zeigt sich, Dank rotem Backstein und einem Reetdach, wie aus dem norddeutschen Bilderbuch. Die perfekte Kulisse für eine Entdeckungsreise in den ökologischen Landbau.

Biohof Kaemena
Familie Heike und Bernhard Kaemena
Niederblockland 6
28357 Bremen
Telefon: 0421 / 273 368
E-Mail: info@kaemena-blockland.de
www.kaemena-blockland.de
Betriebsportrait auf oekolandbau.de

Weitere Themen, Höfe und Köpfe finden Sie in unserem Presseservice.

Wer will Teil des Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau sein?Bundesweite Markterkundung des BÖLN

Ab Januar 2020 wird das Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau neu aufgebaut. Um herauszufinden, welche Biobetriebe sich bundesweit zukünftig als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau sehen, führt das BÖLN aktuell eine bundesweite Markterkundung durch.  Alle Biobetriebe in Deutschland sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen. 

Sie haben Interesse an einer Tätigkeit als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau? Dann einfach die Anlagen A und B der Markterkundung ausfüllen und bis zum 31. August 2019 schriftlich, per Post, an die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Referat 333, Geschäftsstelle BÖLN, senden.

Jetzt an der Markterkundung teilnehmen!