„Land und lecker“ wird zehn Jahre alt! 

„Land und lecker“ wird zehn Jahre alt – im Sommer 2009 standen die Landfrauen zum ersten Mal vor der WDR-Kamera und kochten ihr bestes Landmenü. Mittlerweile übernehmen auf vielen Höfen bereits die Kinder die Betriebe. In einer außergewöhnlichen Jubiläumsstaffel besuchen sich sechs Familien aus den letzten zehn Jahren bei denen inzwischen die junge Generation am Start ist und die Geschäfte führt – mitunter dabei: Die Demonstrationsbetriebe Demeter-Hof Clostermann und Biohof Büsch.

Die nächste Generation: v.l.n.r. Henner Erpenbeck, Anna Mölders, Simone Schmitz, Florian Schulte-Bisping, Fabian Goertz, Leslie Clostermann
© WDR/Melanie Grande

Die dritte Tour geht zu Simone Schmitz und ihrem Lebensgefährte Daniel an den Niederrhein. Für die beiden Norddeutschen stand immer schon fest, dass sie einmal in der Landwirtschaft arbeiten und einen Biohof führen würden. Vor ein paar Jahren haben sie ein Hof-Inserat im Internet geschaltet und so den Hof von Familie Büsch gefunden. Eine glückliche Fügung, denn die Kinder der Hofgründer Barbara und Johannes konnten den elterlichen Betrieb nicht übernehmen. Jetzt leben alle vier Generationen glücklich unter einem Dach, leben Inklusion und verkaufen 100% Bio direkt vom Feld. Hofgründerin Barbara Büsch war 2013 mit auf der kulinarischen Reise durch Nordrhein-Westfalen dabei, und noch heute treffen sich die damaligen Landfrauen jedes Jahr ein ganzes Wochenende lang. Simone und Barbara servieren als Heimathäppchen niederrheinischen Erdbeer-Rhabarber-Kompott.

Pünktlich zur Jubiläumsstaffel wird das WDR-Angebot für regionale Küche aus NRW auch online neu aufgestellt: Die WDR-„Heimathäppchen“, die traditionelle Rezepte aus NRW neu interpretiert und die Gerichte der Landfrauen aus „Land und lecker“ werden dann auf einer Facebookseite für alle Liebhaber der außergewöhnlichen Küche mit Heimatfaktor gebündelt. „Land und lecker“ – Familiengeschichten, Landleben und leckere Landküche! 

(Quelle: WDR)

Die Jubiläumsstaffel als Generationengeschichte zeigt das WDR Fernsehen ab 15. Juli 2019, montags um 20.15 Uhr und im Anschluss in der WDR Mediathek.

 

Wer will Teil des Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau sein?Bundesweite Markterkundung des BÖLN

Ab Januar 2020 wird das Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau neu aufgebaut. Um herauszufinden, welche Biobetriebe sich bundesweit zukünftig als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau sehen, führt das BÖLN aktuell eine bundesweite Markterkundung durch.  Alle Biobetriebe in Deutschland sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen. 

Sie haben Interesse an einer Tätigkeit als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau? Dann einfach die Anlagen A und B der Markterkundung ausfüllen und bis zum 31. August 2019 schriftlich, per Post, an die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Referat 333, Geschäftsstelle BÖLN, senden.

Jetzt an der Markterkundung teilnehmen!
Share This