Gestüt feiert Jubiläum mit Stutenmilchwoche und Sonderausstellung

„Milch von Pferden? Das kann man trinken? So reagieren viele Menschen, wenn sie zum ersten Mal von unserer Bio-Stutenmilch hören“, weiß Jette Zollmann, Geschäftsführerin des Kurgestüts Hoher Odenwald, der größten Stutenmilchfarm in Deutschland. „Für viele Menschen ist die Vorstellung Stutenmilch zu trinken erstmal ungewohnt, doch wer sie probiert, ist positiv von ihrem angenehmen Geschmack und der leicht süßlichen Note überrascht.“

Was für manchen neu und exotisch klingt, das hat beim Demeter-Betrieb im baden-württembergischen Waldbrunn schon Tradition. Bereits seit 60 Jahren produziert die Familie von Jette Zollmann Stutenmilch. Ihr Großvater Dr. Rudolf Storch begann 1959 mit der Pferdezucht und legte dadurch den Grundstein. Heute führen seine Enkelkinder den Familienbetrieb in dritter Generation. Das diesjährige Jubiläum feiern sie mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen auf dem Gestüt.

Vom 4. bis 12. Mai findet die Waldbrunner Stutenmilchwoche statt. Während dieser Tage wird ein abwechslungsreiches Programm mit Hofführungen, Wanderungen, Gesundheitstag und Fitnessfrühstück angeboten. Interessierte können dabei die Melkstuten des Gestüts und die vielfältigen kulinarischen und kosmetischen Produkte aus deren Milch kennenlernen. 

Eingeleitet wird die Aktionswoche mit einem zweitägigen Frühlingsfest am 4. und 5. Mai. Bei Führungen über das Gestüt können Besucherinnen und Besucher die Pferde und das Melken hautnah erleben und haben Gelegenheit, die schmackhafte Stutenmilch zu probieren. Dazu gibt es traditionelle kasachisch-kirgisische Gerichte sowie Musik, Tänze und Ponyreiten.

Abschluss der Stutenmilchwoche ist der Gesundheitstag am 12. Mai. Zum dynamischen Start in den Muttertag gibt es ein Fitnessfrühstück mit Spezialitäten vom Hof und aus der Region. Danach finden unter anderem Kutschfahrten, eine Vogelstimmenwanderung und ein Vortrag über die gesunde Wirkung von Stutenmilch statt.

Auch beim traditionellen Hoffest im Herbst, am 8. September, wird einiges für die ganze Familie geboten: Führungen, Stutenmelken live und Erfrischungen an der Stutenmilchbar, ein Strohlabyrinth und ein Bauernhofspielplatz für Kinder. Auch Beratungen zu den Verkaufspferden des Gestüts finden statt.

Zwischen den Veranstaltungen im Frühling und Herbst gibt es dieses Jahr auf dem Demonstrationsbetrieb eine Besonderheit: Von Mai bis September ist die Sonderausstellung „60 Jahre Stutenmilch“ in einer hierfür extra aufgestellten original mongolischen Jurte zu sehen. Über das ganze Jahr werden Erlebnisführungen für Kindergartengruppen, Schulklassen und Erwachsene angeboten. Genügend Gelegenheiten also, einmal selbst den Geheimtipp Stutenmilch zu genießen.

Wer will Teil des Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau sein?Bundesweite Markterkundung des BÖLN

Ab Januar 2020 wird das Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau neu aufgebaut. Um herauszufinden, welche Biobetriebe sich bundesweit zukünftig als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau sehen, führt das BÖLN aktuell eine bundesweite Markterkundung durch.  Alle Biobetriebe in Deutschland sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen. 

Sie haben Interesse an einer Tätigkeit als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau? Dann einfach die Anlagen A und B der Markterkundung ausfüllen und bis zum 9. August 2019 schriftlich, per Post, an die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Referat 333, Geschäftsstelle BÖLN, senden.

Jetzt an der Markterkundung teilnehmen!
Share This