Bundesprogramm des Landwirtschaftsministeriums präsentiert sich in der Biohalle.

Kulinarische Highlights von Biobauernhöfen, erlesene Weine von Bioweingütern und raffinierte Gerichte von BIOSpitzenköchen – das Bundeslandwirtschaftsministerium präsentiert auf der Internationalen Grünen Woche Berlin vom 18. bis 27. Januar 2019 wieder „bestes Bio“ unter dem Dach des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

Unter dem Motto „Schwärmen für die Vielfalt“ stehen diesmal Bestäuberinsekten und biologische Vielfalt besonders im Fokus des BÖLN-Messeauftritts. Wie kann ich im eigenen Garten oder auf dem Balkon insektenfreundlich gärtnern? Wie baue ich ein Insektenhotel? Wie stelle ich Saatgutpralinen für Bienen her? Was tun Biobäuerinnen und Biobauern für den Erhalt der biologischen Vielfalt? – Am BÖLN-Stand gibt’s dazu viel Information aus erster Hand von Fachleuten und Wissenswertes zum Mitnehmen und Nachahmen für zu Hause.

Die Messegäste erfahren außerdem von einem Bio-Forscherteam, warum in Obstplantagen bunte Blühstreifen angelegt werden und wie dadurch Schädlinge natürlich bekämpft werden können. Schwebfliege oder Apfelwickler – am BÖLN-Stand können Gäste Nützlinge und Schädlinge ganz genau unter die Lupe nehmen.

Genussvoll geht’s auf der Bühne der Biohalle (Halle 1.2b) zu. Die BIOSpitzenköche Alfred Fahr und Bernd Trum präsentieren hier täglich kreative Menüs, Snacks und Smoothies. Auf der „Genussreise“ können Messegäste Spezialitäten der anwesenden Biobetriebe aus dem Netzwerk der Demonstrationsbetriebe ökologischer Landbau probieren oder an sinnlichen Wein- und Käsedegustationen teilnehmen.

Außerdem gibt’s ein unterhaltsames Quiz, kurzweilige Mini-Workshops für Groß und Klein, engagierte Biostädte an den ersten drei Messetagen und viel Information zum Ökolandbau.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner zeichnet am 24. Januar 2019 ab 12:30 Uhr die Preisträger des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau für ihre innovativen Konzepte und zukunftsweisenden Ideen aus. Der Festakt ist öffentlich. Alle Interessierten sind dazu herzlich ein-geladen (Saal Berlin, Halle 7.3).

Besuchen Sie und in Halle 1.2b – das BÖLN-Team freut sich auf Ihren Besuch!

Wer will Teil des Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau sein?Bundesweite Markterkundung des BÖLN

Ab Januar 2020 wird das Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau neu aufgebaut. Um herauszufinden, welche Biobetriebe sich bundesweit zukünftig als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau sehen, führt das BÖLN aktuell eine bundesweite Markterkundung durch.  Alle Biobetriebe in Deutschland sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen. 

Sie haben Interesse an einer Tätigkeit als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau? Dann einfach die Anlagen A und B der Markterkundung ausfüllen und bis zum 9. August 2019 schriftlich, per Post, an die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Referat 333, Geschäftsstelle BÖLN, senden.

Jetzt an der Markterkundung teilnehmen!
Share This