Demonstrationsbetrieb lädt zum Hoffest ein

Am 9. September von 11 bis 18 Uhr ist es Zeit zum Feiern, Innehalten und Zusammensein. Der Demeterbetrieb Haus Bollheim veranstaltet sein jährliches Hoffest, bei dem sich die Besucherinnen und Besuchern über biodynamische Ökolandwirtschaft informieren können. Es gibt ein buntes Überraschungsprogramm, doch so viel sei bereits verraten: Musik, leckeres Essen und beste Laune sind auf jeden Fall dabei. Der Betriebsleiter Hans von Hagenow möchte das Zusammenkommen der Gäste zum Anlass nehmen, um mit allen den Sommer Revue passieren zu lassen, sich bei den vielen helfenden Händen zu bedanken und spannende Begegnungen zu feiern.

Wie jedes Jahr dient das Hoffest als Ort zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch zu einem bestimmten Thema. Angesichts des trockenen Sommers ist es eine Herzensangelegenheit des Bollheimer Teams, auf den Zusammenhang von Ökolandwirtschaft und Klimawandel, Bevölkerungsentwicklung sowie Ressourcenmangel aufmerksam zu machen. Damit setzt sich der Demonstrationsbetrieb für nachhaltigen Konsum ein und möchte die Verbraucherinnen und Verbraucher für die Wertschätzung von Lebensmitteln sensibilisieren.

Wer will Teil des Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau sein?Bundesweite Markterkundung des BÖLN

Ab Januar 2020 wird das Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau neu aufgebaut. Um herauszufinden, welche Biobetriebe sich bundesweit zukünftig als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau sehen, führt das BÖLN aktuell eine bundesweite Markterkundung durch.  Alle Biobetriebe in Deutschland sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen. 

Sie haben Interesse an einer Tätigkeit als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau? Dann einfach die Anlagen A und B der Markterkundung ausfüllen und bis zum 9. August 2019 schriftlich, per Post, an die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Referat 333, Geschäftsstelle BÖLN, senden.

Jetzt an der Markterkundung teilnehmen!
Share This