„HERDANZIEHUNGSKRAFT. Küche und Kochen“

Von Küchengeflüster, Küchenpartys und Küchenlatein – „HERDANZIEHUNGSKRAFT“ heißt die neue interaktive Sonderausstellung des Berliner Demonstrationsbetriebs Domäne Dahlem. Ab 22. März können Besucherinnen und Besucher dort alles rund um Küchen und Kochen erfahren und entdecken. Die Ausstellung beleuchtet die Entwicklung von der Feuerstelle bis zum Thermomix und wirft auch einen augenzwinkernden Blick auf die Zuschreibungen von Mann und Frau in der Küche. Die Ausstellung stellt die Frage, inwiefern sich die Küche als sozialer Raum in den letzten 150 Jahren gewandelt hat und wie die Küche der Zukunft aussehen könnte.

Offiziell eröffnet wird die Sonderausstellung am Donnerstag, den 21. März 2019 um 18 Uhr im Herrenhaus der Domäne Dahlem. In die Ausstellung einführen werden zur Eröffnung Cerstin Richter-Kotowski, Bürgermeisterin von Steglitz-Zehlendorf, Tanja Petersen, Kuratorin und Leiterin Museum und Bildung der Stiftung Domäne Dahlem, und Marit Schützendübel, Direktorin der Stiftung Domäne Dahlem – Landgut und Museum.

Die jährlich wechselnden Sonderausstellungen im Museum im Herrenhaus bieten ein breites Spektrum an kulturgeschichtlichen Themen. Bis 5. Januar 2020 können Besucherinnen und Besucher die Sonderausstellung „HERDANZIEHUNGSKRAFT. Küche und Kochen“ entdecken und erleben.

Erstellt wurde die Ausstellung unter Federführung der Domäne Dahlem in Zusammenarbeit mit den Partnermuseen des Ausstellungsverbunds Alltag | Arbeit | Aufbruch | Anstoß: Freilichtmuseum am Kiekeberg in Hamburg-Harburg, Freilichtmuseum Hessenpark und Freilichtmuseum Kommern im Rheinland. Zur Ausstellung gibt es eine gleichnamige Publikation und ein vielseitiges Begleitprogramm sowie spezielle Führungen für Schulklassen.

(Quelle: Domäne Dahlem)

Share This