Lehrreiche Exkursionen zu Wildpflanzen und Honigbienen

Der Demeterhof Breit bei Wittlich in der südlichen Eifel organisiert am 11. und 12. Mai zwei Veranstaltungen, die ins Grüne führen und interessantes Wissen über Pflanzen und Tiere vermitteln.

Los geht es am Samstag, den 11. Mai, um 10 Uhr mit einer Kräuterwanderung unter dem Motto „Das erste Grün für Suppe und Salat“. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entdecken bei einem gemütlichen Rundgang verzehrbare Wildpflanzen am Wegesrand und in den Wiesen, die den Speiseplan bereichern können.

Wissenswertes rund um deren Verwendung beim Kochen und in der Heilkunde vermittelt dabei die Kräutergärtnerin Martina Zipf, praxisnah und für alle Sinne. Ein Kräutersnack im Anschluss rundet das Seminar auch kulinarisch ab. Die Anmeldung ist über die Internetseite des Hofs möglich.

Direkt am darauffolgenden Sonntag, den 12. Mai, ab 15 Uhr findet ein weiterer Naturausflug beim Demeterhof Breit statt. Bei einer Exkursion für Groß & Klein mit Tobias Billich von der Imkerei im Liesertal werden Bienenstöcke besichtigt, Honig verkostet und viele Fragen rund um die Bienen beantwortet: Wie sieht es in einem Bienenvolk aus? Wodurch unterscheidet sich eine Brutwabe von einer Honigwabe? Wer ist im Reich der Bienen die Königin, wer die Drohnen, und was sind ihre Rollen?

Auch die Unterschiede zwischen ökologischer und konventioneller Imkerei werden beim Bienen-Nachmittag auf dem Demonstrationsbetrieb erläutert. Die Teilnahme ist ohne vorherige Anmeldung möglich, eine Kopfbedeckung dabei jedoch ratsam.

Wer den Demeterhof Breit selbst und seinen biologisch-dynamischen Betriebskreislauf kennenlernen möchte, hat bei einer öffentlichen Hofführung dazu Gelegenheit, zum Beispiel am Samstag, den 25. Mai, ab 15 Uhr.

Share This