Gleich drei Demonstrationsbetriebe stehen im Finale

Und wieder einmal steht er an: Der Ceres Award. Anhand der vielen Bewerbungen, die eingereicht wurden, legte jetzt die Jury die Finalistinnen und Finalisten fest. Unter ihnen auch drei Demonstrationsbetriebe:

Biolandhof Göhring

Andrea Göhring vom Demonstrationsbetrieb Biolandhof Göhring aus Baden-Württemberg ist in der Kategorie Unternehmerin als Finalistin nominiert worden.

Kaemena

Harje Kaemena vom Demonstrationsbetrieb Kaemena aus Bremen ist in der Kategorie Geschäftsidee als Finalist nominiert worden.

Hellweghof

Gregor Scholz vom Demonstrationsbetrieb Hellweghof aus Nordrhein-Westfalen ist in der Kategorie Biolandwirt als Finalist nominiert worden.

Hintergrund:

Der Ceres Award, die Auszeichnung zum Landwirt des Jahres, wird jährlich von dem Deutschen Landwirtschaftsverlag verliehen. Landwirte aus ganz Deutschland haben die Möglichkeit, sich in zwölf Kategorien zu bewerben. Gesucht werden unter anderem Ackerbauern, Milchviehhalter, Unternehmer und Biolandwirte.

Wichtige Kriterien zur Bewertung der Einreichungen sind hierbei:

  • eine stabile und erfolgreiche Entwicklung in dem jeweiligen Betriebszweig beziehungsweise in der Funktion, aus der heraus sich die Teilnehmenden bewerben,
  • Engagement und Verantwortung für den eigenen Betrieb sowie die Landwirtschaft generell,
  • Idee, Konzept und Strategie in dem jeweiligen Betriebszweig oder in der Funktion.

2016 kürte die Jury Bernhard Probst vom Demonstrationsbetrieb Vorwerk Podemus zum „Besten Biolandwirt 2016“. Außerdem durften wir Katharina Mayer vom gleichnamigen Biolandhof in Gersthofen zur Gewinnerin in der Kategorie „Beste Unternehmerin 2016“ vor zwei Jahren gratulieren.

Share This