Kostenlose Führungen durch Auen, Wiesen und Naturschutzgebiete

Von Mai bis September bietet der Biolandhof Blumenthal-Vey im Rahmen der Aktionstage Ökolandbau in Bremen und Niedersachsen mehrere Führungen im Umland des Demonstrationsbetriebs an. Besucht und erläutert werden vier verschiedene Naturgebiete der Region, die Lebensraum für eine beachtliche Artenvielfalt bieten.

Ullrich und Carola Vey lassen ihre 80 Angusrinder mit dickem Fell ganzjährig draußen weiden. Dort fressen sie ausschließlich fruchtbaren Klee, Gras und Heu von den artenreichen Weiden. Diesen Sommer laden die beiden Hofbetreiber auch interessierte Besucherinnen und Besucher ein, sich diese Artenvielfalt von Nahem anzuschauen.

Die erste Gelegenheit dazu bietet sich bei einer Exkursion in die Ritterhuder Hammewiesen am Donnerstag, den 23. Mai. Die Teilnehmenden erfahren hierbei, wie das Projekt „Lebendiges Wasser, bunte Wiesen“ zur Entwicklung einer artenreichen Wiesenlandschaft als Lebensraum für viele Vogel- und Insektenarten dient.

Weiter geht’s direkt am Sonntag, den 26. Mai, im Naturschutzgebiet Hammersbecker Wiesen in Aumund. Die Veranstalter erläutern hier, wie extensive Ökolandwirtschaft dazu beiträgt, wertvolle Pflanzen, Insekten und Amphibien im artenreichen Feuchtgrünland zu erhalten.

Die nächste Exkursion führt am Sonntag, den 16. Juni, durch die Schönebecker Aue und umfasst Erläuterungen zur Bach-Renaturierung und zum Erhalt wertvoller Pflanzenbestände durch die extensive Bewirtschaftung. Einen kulinarischen Abschluss wirds im Lokal „Bruns Garten“ in Leuchtenburg geben.

Abgerundet wird das Exkursionsprogramm des Biolandhofs Blumenthal-Vey durch eine Führung im Naturschutzgebiet Eispohl/ Sandwehen am Sonntag, den 8. September. Dort gedeihen unter anderem Silbergras, Berg-Sandglöckchen und Sonnentau auf Sandrasen und trockenen Heiden, wo sich auch vielfältige Insektenarten und Amphibien tummeln. Bei einer Grillaktion können die Teilnehmenden Angusrindfleisch vom Bioland-Betrieb kosten.

Anmelden können sich Interessierte zu diesen kostenlosen Führungen bei Ullrich und Carola Vey per E-Mail an CarolaVeyQH@aol.com oder telefonisch unter 04 21 / 6 09 82 55 oder 01 79 / 1 07 51 71.

Der Demonstrationsbetrieb von Familie Vey beteiligt sich im Rahmen der Aktionstage außerdem am Sonntag, den 15. September, am Herbstfest auf dem Gelände der Biologischen Station Osterholz. Dort gibt es Mitmach-Aktionen und einen Markt mit regionalen Produkten.

Wer will Teil des Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau sein?Bundesweite Markterkundung des BÖLN

Ab Januar 2020 wird das Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau neu aufgebaut. Um herauszufinden, welche Biobetriebe sich bundesweit zukünftig als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau sehen, führt das BÖLN aktuell eine bundesweite Markterkundung durch.  Alle Biobetriebe in Deutschland sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen. 

Sie haben Interesse an einer Tätigkeit als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau? Dann einfach die Anlagen A und B der Markterkundung ausfüllen und bis zum 31. August 2019 schriftlich, per Post, an die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Referat 333, Geschäftsstelle BÖLN, senden.

Jetzt an der Markterkundung teilnehmen!
Share This