14. große Hoffest-Wochenende auf Gut Schmerwitz

Am Wochenende des 10. und 11. Juni 2017 öffnet das Gut Schmerwitz in Brandenburg bereits zum 14. Mal seine Hof- und Scheunentore für Groß und Klein zu seinem mittlerweile traditionellen zweitägigen Hoffest. An beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr können sich interessierte „Landschleicherinnen“ und „Landschleicher“ auf dem gesamten Festgelände des Demonstrationsbetriebs über die ökologische Landwirtschaft, artgerechte Tierhaltung oder den Feld- und Gemüsebau informieren. Die Gäste dürfen sich auf zahlreiche Führungen, Präsentationen und Diskussionen rund um das Thema Landwirtschaft und Leben im ländlichen Raum freuen. Bei Feldrundfahrten mit dem Traktor oder Kremserfahrten bieten sich unzählige Möglichkeiten, einen der größten Bioland-Betriebe des Landes zu erkunden.

Die denkmalgeschützte Hofscheune verwandelt sich in einen bunten Handwerker- und Bauernmarkt, auf dem gutseigene sowie regionale Spezialitäten angeboten werden. Neben dem Jugendblasorchester Wiesenburg und den Flämingthaler Musikanten begeistern die Cammer Tänzer das Publikum. In der gutseigenen Kirche wird zur Zeit das Töpfer-Café der Suchthilfe Scarabäus betrieben. Ponyreiten, Streichelzoo, Hüpfburg, Kinderkarussell und die Spritztour auf dem Feuerwehrauto garantieren ein buntes und abwechslungsreiches Kinderprogramm, bei dem auch die kleinen Festbesucherinnen und -besucher auf ihre Kosten kommen.

Für das leibliche Wohl der Gäste ist selbstverständlich gesorgt. Ökobratwurst, handgemachte Schmerwitzer Jubiläumsnudeln mit leckeren Soßen, Wildschwein, Lammspezialitäten und Erbsensuppe aus der Gulaschkanone für die Genießerinnen und Genießer deftiger Mahlzeiten dürfen dabei ebenso wenig fehlen, wie selbst gebackener Kuchen, Eis und andere Süßwaren für die „Naschkatzen“.

Hoffest auf Gut Schmerwitz, dass bedeutet auch im vierzehnten Jahr: ein abwechslungsreiches, tagfüllendes Festprogramm, gespickt mit zahlreichen Höhepunkten. Eben „Landwirtschaft zum Anfassen!“

(Quelle: Gut Schmerwitz)

Share This