Zum Finale der rheinland-pfälzischen Aktionstage besucht Staatssekretär Dr. Griese den Demobetrieb

Am Sonntag, den 24. September, besucht der Staatssekretär Herr Dr. Griese, vom Ministerium für Umwelt, Energie und Forsten, das traditionelle Apfelfest des Bio Hof Bölingen. Die Veranstaltung bildet in diesem Jahr den Abschluss der rheinland-pfälzischen Aktionstage. Unter dem Motto „So viel Bio steckt in Rheinland-Pfalz“ öffnen 21 Betriebe ihre Hoftüren und geben Einblicke in ihre Arbeit.

Nach einer Ansprache von Dr. Griese führt Betriebsleiter Bert Krämer und sein Team den Staatssekretär über den Hof. Auf dem Obstbetrieb wachsen 15 verschiedene Apfelsorten – darunter die Sorten Elise und Santana, die sich besonders für Allergiker eignen. Trotz des folgenschweren Frosts im Frühjahr, können Besucherinnen und Besucher sich die Apfelvielfalt genauer anschauen. Nur auf das beliebte Selbstpflücken muss dieses Jahr verzichtet werden.

Im Anschluss an die Besichtigung des Staatssekretärs sind Apfelinteressierte eingeladen, sich von 11 bis 18 Uhr auf dem Hof einmal genauer umzuschauen. Mit einem Traktorzug geht es über die Apfelplantagen und Neugierige bekommen praktische Verbrauchertipps vom Biobauer. Die leckere Frucht kann zudem probiert und zu frischen Apfelsaft verarbeitet werden. Während Erwachsene sich über die biologische Vielfalt in einer Ausstellung informieren, bauen Kinder Insektenhotels zum Mitnehmen. Das Hofcafé erwartet alle Gäste mit herzhaften und süßen Leckereien.

Das Apfelfest auf dem Bio Hof Bölingen gibt es nun schon seit über 19 Jahren. Es gilt als regionaler Besuchermagnet. Eine Fortsetzung des Festes gibt es in diesem Jahr am Tag der Deutschen Einheit, den 3. Oktober zwischen 11 und 17 Uhr.

Share This